innovate!-Konferenz 2013 ein voller Erfolg!

Teil­neh­mer dis­ku­tier­ten über neue Ansät­ze zum The­ma „Arbeits­wel­ten“ der Zukunft

Osna­brück. Etwas mehr als 100 Teil­neh­mer besuch­ten die Kon­fe­renz­ta­ge der innovate!Convention am 8. und 9. Novem­ber die­ses Jah­res in der Vitischan­ze Osna­brück. Fei­er­li­cher Auf­takt der inno­va­ti­ven Tage in Osna­brück bil­de­te am Vor­abend die Ver­lei­hung der innovate!Awards mit 180 IT inter­es­sier­ten Teil­neh­mern aus der Osna­brü­cker Gesell­schaft.

Inno­va­te Con­ven­ti­on 2013

Sechs nomi­nier­te Kan­di­da­ten prä­sen­tier­ten im Thea­ter ihre inno­va­ti­ven Lösun­gen und Kon­zep­te aus der Welt von Web, IT und Medi­en. Das Publi­kum stimm­te im Live-Pitch über die Sie­ger ab. Der innovate!Award wur­de in zwei Kate­go­rien ver­ge­ben: In der Kate­go­rie Concept!Award konn­te vor allem Tobi­as Mecke aus Braun­schweig über­zeu­gen. Sei­ne Online-Platt­form „Smar­boo“ rückt Ver­an­stal­ter und Künst­ler näher anein­an­der und ver­ein­facht den Buchungs­pro­zess für bei­de Sei­ten. In der Kate­go­rie interaction!Award begeis­ter­te die FOVEA App. Nadi­ne Wei­berg und Man­fred Ide aus dem Land­kreis Nort­heim prä­sen­tier­ten ihre Smart­pho­ne-Lösung für den Förs­ter. Über­reicht wur­den den Gewin­nern die Awards von Ober­bür­ger­meis­ter Wolf­gang Grie­sert.

Bei dem zukunfts­ori­en­tier­ten Kon­gress der Web‑, IT- und Medi­en­bran­che tausch­ten sich in der his­to­ri­schen Vitischan­ze Exper­ten zum The­ma „Arbeits­wel­ten der Zukunft“ aus. So berich­te­te zum Bei­spiel Oli­ver Flas­käm­per über eine wich­ti­gen Aspekt in der Arbeits­welt: das Geld. „Bit­coins sind das elek­tro­ni­sche, unab­hän­gi­ge und nicht fälsch­ba­re Zah­lungs­mit­tel der Zukunft“, sagt Mit­in­itia­tor Wolf Goe­rtz. „Die dis­kus­si­ons­rei­che Kon­fe­renz kam bei den Teil­neh­mern gut an“, freut er sich. „Des­we­gen benö­ti­gen wir im nächs­ten Jahr auch eine grö­ße­re Loca­ti­on für die inno­va­te!.“ Ein Ange­bot von der Stadt lie­ge schon vor. „Außer­dem wer­den wir an einem neu­en Kon­zept arbei­ten, so dass wir an den drei Tagen noch mehr Start­up-Unter­neh­men und Ideen von Stu­den­ten nach Osna­brück holen kön­nen“, ver­rät Goe­rtz.

Das Fazit der gesam­ten Ver­an­stal­tung: „Osna­brück ist der idea­le Ort für inno­va­ti­ve Ideen“, ist Mit­in­itia­tor
David Soss­na von der ikn2020 über­zeugt.

Wir setzen uns ein: für Startups, für die Region, für Innovation!

bvds
iuk-unternehmensnetzwerk-osnabrueck
VWO
WJD_LOGO_4c
VfL-Partnerlogos_Club-Lila-Weiss-positiv
WordPress Themes