The Startup Way – Entrepreneur Mentalität für große Unternehmen

Osnabrück. Es sind die Regelbrecher, auf die der Mittelstand und große Unternehmen schauen sollten.  So argumentiert Lean Startup Guru Eric Ries in seinem neuen Buch „The Startup Way“.

Die Entrepreneur Mentalität muss für das Unternehmen so essenziell werden wie Marketing oder Finanzen

Eric Ries erinnert sich, dass Startup Gründer*innen immer das gleiche zu ihm gesagt hätten: Sie hassten alles an großen Unternehmen – die Bürokratie, die Politik, die „Corporate Kultur“. Worauf Ries geantwortet hat: „If you hate big companies so much, why are you trying to create a new one?“

Wir müssen aufhören, schwarz weiß zu denken. Zwischen Startup und etabliertem Unternehmen befindet sich eine große Grauzone, die Gründer*innen mit ihren Firmen ausfüllen können. Laut Ries muss ein Unternehmen, wenn es innovativ bleiben möchte, die Entrepreneur Mentalität als genauso fundamental wie die Finanz- oder Marketingabteilung ansehen. Wer ist dafür verantwortlich, dass Forschungsdurchbrüche im Unternehmen kommerzialisiert werden? Wer ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass das Unternehmen nicht von einem Startup disruptiert wird? Stelle man sich diese Fragen, so Ries, wird klar, dass bisher niemand verantwortlich ist.

Folgen Sie Startup Prinzipien

Seit Ries 2011 sein meistverkauftes Buch „The Lean Startup“ veröffentlicht hat, sind seine Prinzipien der iterativen Entwicklung und kontinuierlichen Innovation zur Definition geworden, über den sich Unternehmen dem Startup Ansatz nähern. Sein neues Buch „The Startup Way“ behandelt den Übergang von der „Early Stage Phase“ zu etablierten Unternehmen und multinationalen Körperschaften. Er argumentiert, dass in unserer heutigen wirtschaftlichen Umwelt jedes Unternehmen eine Entrepreneur Mentalität benötigt – unabhängig davon, ob im Büro ein Kickertisch steht oder die Mitarbeiter*innen Kapuzenpullis tragen.

The Startup Way

Haben Sie ein Projekt mit unbekannten Variablen? Einer von Ries Vorschlägen beinhaltet, innerhalb des Unternehmens kleine Teams zu bilden und diese experimentieren zu lassen. Sie sollen sich bei diesen spezifischen Projekten wie ein Startup verhalten können. Diese Vorgehensweise eignet sich auch, um mit einem existierenden Produkt einen neuen Markt zu erschließen.

Es sei nicht schwer, die Leute mit der richtigen Entrepreneur Mentalität im Unternehmen zu finden. Sie haben vermutlich einen Ruf als Regelbrecher und scheinen immer dann anwesend zu sein, wenn Durchbrüche passieren.

WordPress Themes