Gefährdet die Digitalisierung unsere Jobs? — Barcamp Ems 2018

Der Bran­chen­ver­band Bit­kom warf in der ver­gan­ge­nen Wochen ein­fach mal eine Zahl in den Raum – und alle sahen ihre schlimms­ten Ahnun­gen bestä­tigt. Die Digi­ta­li­sie­rung wer­de rund 3,4 Mil­lio­nen Stel­len in den kom­men­den fünf Jah­ren ver­nich­ten, hieß es da. Am Frei­tag, dem 20. April fand im IT-Zen­trum Lin­gen das Bar­camp Ems 2018 statt. Netrocks war als Haupt­spon­sor der Ver­an­stal­tung mit dabei und wir konn­ten an vie­len inter­es­san­ten Ses­si­ons teil­neh­men.

Warmup beim Barcamp Ems 2018

Warmup Mensch oder Maschine?
War­mup Mensch oder Maschi­ne?

Die Gren­zen zwi­schen Mensch und Maschi­ne ver­schwim­men immer mehr. Daher begann der Tag mit einem War­mup zum The­ma Mensch oder Maschi­ne? Hier­bei  tra­ten die Teilnehmer*innen gemein­sam gegen den Sprach­as­sis­ten­ten Siri an. In ver­schie­de­nen Kate­go­rien wie “Geo­gra­phie” und “Das bes­te Smart­pho­ne” muss­ten die Besucher*innen ein­schät­zen, ob Mensch oder Maschi­ne die Ober­hand hat und ver­su­chen die Fra­gen schnel­ler als Siri zu beant­wor­ten.

Wäh­rend in der Kate­go­rie “Mathe­ma­tik” die Maschi­ne als der kla­re Favo­rit erschien, hat­te der Mensch im Bereich “Fang­fra­gen” die Nase vorn.

Nach dem War­mup konn­ten die Teilnehmer*innen Vor­schlä­ge für die Ses­si­ons machen und anschlie­ßend selbst die Agen­da für den Tag fest­le­gen. Als ers­tes soll­te es eine Ses­si­on dazu geben, was man unter dem Buz­z­word “Digi­ta­li­sie­rung” über­haupt zu ver­ste­hen habe.

Digitalisierung: Was ist das überhaupt?

Der­zeit ist der Begriff der Digi­ta­li­sie­rung in aller Mun­de. Stän­dig wird über die “digi­ta­le Revo­lu­ti­on” berich­tet — aber was ist denn mit Digi­ta­li­sie­rung eigent­lich gemeint? Wor­um geht es dabei und war­um ist es so wich­tig, dass sowohl Selbst­stän­di­ge, Unter­neh­men aller Grö­ßen und auch Pri­vat­per­so­nen den Anschluss nicht ver­pas­sen? Die­se Fra­gen ver­such­te die ers­te Ses­si­on zu beant­wor­ten und auf den Ein­zel­han­del zu über­tra­gen. Grob gesagt beschreibt die Digi­ta­li­sie­rung die Umwand­lung ana­lo­ger Wer­te oder Daten in ein digi­tal nutz­ba­res For­mat. Die­se Ent­wick­lung betrifft dabei alle Lebens­be­rei­che.

Netrocks Geschäftsführer Wolf Goertz bei seiner Session
Netrocks Geschäfts­füh­rer Wolf Goe­rtz bei sei­ner Ses­si­on

Wie baue ich ein Startup auf?

Netrocks Geschäfts­füh­rer Wolf Goe­rtz hielt auf dem Bar­camp Ems 2018 eine Ses­si­on dazu, wie man ein Start­up grün­det. Für die Grün­dung dei­nes eige­nen Star­tups brauchst du vor allem drei Din­ge: eine Idee, die dich begeis­tert, ein star­kes Team und natür­lich die nöti­gen Finan­zie­rungs­mit­tel. Außer­dem gilt es, den rich­ti­gen Markt zu fin­den und Chan­cen zu erken­nen.

Für die Grün­dung eines Star­tups bedarf es einer Viel­zahl an Fähig­kei­ten. Die Mit­glie­der des Teams müs­sen visio­när sein, um Geldgeber*innen und Mitarbeiter*innen begeis­tern zu kön­nen. Des Wei­te­ren muss jemand Pro­zes­se auf­set­zen und für deren Umset­zung und Ein­hal­tung sor­gen. Außer­dem muss min­des­tens ein Mit­glied das Pro­dukt bau­en, das Design ent­wer­fen, Mar­ke­ting und Ver­trieb ver­ant­wor­ten sowie die Finan­zen orga­ni­sie­ren.

Die Digitalisierung führt dazu, dass sich unsere Arbeitswelt verändert

Zum einen haben wir heut­zu­ta­ge die Mög­lich­keit viel fle­xi­bler und orts­un­ab­hän­gi­ger zu arbei­ten. Alles was wir dazu benö­ti­gen, sind ein guter Inter­net­an­schluss und ein Com­pu­ter. Zum ande­ren wird die mensch­li­che Arbeits­kraft in vie­len Berei­chen unwich­ti­ger. Zuerst wur­de die Mus­kel­kraft des Men­schen durch die Maschi­nen abge­löst und nun macht uns Künst­li­che Intel­li­genz das Den­ken strei­tig. Daher gab es auf dem Bar­camp rege Dis­kus­sio­nen dazu, wie gefähr­lich die Digi­ta­li­sie­rung für unse­re Jobs ist.

Der Bran­chen­ver­band Bit­kom warf Anfang des Jah­res eine Zahl in den Raum, durch die alle ihre schlimms­ten Ahnun­gen bestä­tigt sahen. Die Digi­ta­li­sie­rung wer­de rund 3,4 Mil­lio­nen Stel­len in den kom­men­den fünf Jah­ren ver­nich­ten, hieß es. Laut der Stu­die ist in den nächs­ten 20 Jah­ren die Hälf­te aller Berufs­bil­der bedroht. Ande­rer­seits zeigt uns die Ver­gan­gen­heit, dass durch tech­ni­sche Neue­run­gen in vie­len Fäl­len zeit­gleich kom­plett neue Berufs­bil­der – und damit auch neue Tätig­keits­fel­der ent­stan­den.

Sie möch­ten sich dar­über infor­mie­ren, wie Sie Ihr Geschäfts­mo­dell fit für die Digi­ta­li­sie­rung machen kön­nen? Dann spre­chen Sie uns an!

Unser Stand auf dem Barcamp Ems 2018
Unser Stand auf dem Bar­camp Ems 2018

Artikel zu den vergangegen Jahren

In den letz­ten Jah­ren waren wir wie­der­keh­ren­der Gast beim Bar­camp Ems. Hier fin­den Sie den Rück­blick zum Bar­camp 2016 oder zum Bar­camp 2015.

 

Wir setzen uns ein: für Startups, für die Region, für Innovation!

bvds
iuk-unternehmensnetzwerk-osnabrueck
VWO
WJD_LOGO_4c
VfL-Partnerlogos_Club-Lila-Weiss-positiv
WordPress Themes