#startuplife Gründerszene Osnabrück

Startup-Szene Osnabrück  – Wir starten durch!

Wenn über die Startup-Landschaft in Deutschland gesprochen wird, steht Osnabrück nicht unbedingt an erster Stelle. Junge Unternehmen zieht es in die Großstädte wie Hamburg, Berlin oder Frankfurt. Aber auch die hiesige Gründerszene befindet sich im Wachstum. Welche Vorteile bietet der Standort Osnabrück? Welche Chancen haben Gründerteams hier überhaupt? Vor drei Jahren haben wir schon einmal die Osnabrücker Startup-Szene beleuchtet und in einer Serie auf dem Blog über die wichtigsten Anlaufstellen in der Region berichtet. Jetzt wird es Zeit für ein Update, denn hier hat sich so einiges getan!

#startuplife ist eine Serie rund um das Thema Gründen in und um Osnabrück. Wir setzen uns mit relevanten Themen für Gründer*innen und junge Unternehmer*innen auseinander, verraten wichtige Tipps und Tricks und geben euch Einblicke in unser Insiderwissen! Alle zwei Wochen berichten wir über ein neues Thema.

Gründen ist nicht nur in den Metropolen ein Thema, auch in ländlicheren Regionen entstehen lebhafte Startup-Szenen.

UPDATE: Das Gründerökosystem in Osnabrück

Die Gründerszene der Region Osnabrück befindet sich im Wachstum. Immer mehr Angebote und Startup-Events sowie ein immer größer werdendes Netzwerk verbessern die Infrastruktur für neue Unternehmen und Ideen. Die Netrocks GmbH beschäftigt sich seit ihrer eigenen Gründung aktiv mit Startups und Jungunternehmern. Durch die eigenen Erfahrungen als Startup und mittlerweile etabliertes Unternehmen haben wir ein großes Know-How und ein vielfältiges Netzwerk aufgebaut, das wir gerne weitervermitteln. Netrocks berät und unterstützt Gründer*innen auf ihrem Weg und stellt im Herzen der Osnabrücker Altstadt einen Coworking-Space, die #digitallounge, für Freelancer und Angestellte ohne festen Arbeitsplatz zur Verfügung. Weitere Workspaces für Selbstständige bieten u.a. das ICO, das InnovationsCentrum Osnabrück oder auch die Basecom an.

Das alles funktioniert natürlich nur, wenn es auch Gründer*innen und Startups in der Region gibt, die das Angebot in Anspruch nehmen. Mit originellen Geschäftsideen wie Lambus, Bugbell, Seedforward, KickOn und vielen weiteren ist die Osnabrücker Umgebung hier momentan sehr gut aufgestellt. Auch die Hochschule Osnabrück und das schon erwähnte ICO setzen sich stark für neue Innovationen ein und fördern junge Unternehmer*innen, indem sie u.a. verschiedene Beratungs- und Networking-Events veranstalten.

Der erste Accelerator in der Region: das Seedhouse

Tim Siebert ist Startup-Manager und betreut die Gründerteams im Seedhouse.

Erst vor wenigen Monaten, im September dieses Jahres, wurde die Eröffnung des Seedhouse ausgiebig gefeiert. Der erste Multicorporate Accelerator in der Umgebung wird von einer Vielzahl von namhaften Unternehmen, hauptsächlich aus dem Mittelstand, getragen und bietet Startups ein umfassendes Starter-Programm an, das vor allem in der frühen Entwicklungsphase relevant ist: frei nutzbare Büroräume, individuell zugeschnittenes Coaching und der Zugang zu einem breit gefächerten Netzwerk aus zukünftigen Geschäftspartnern, potentiellen Kunden und Branchenexperten. Ziel ist es, junge Startups auf dem Weg von der Idee bis zur Marktreife zu begleiten und unterstützen.

Der Branchenschwerpunkt des Seedhouse liegt auf Innovationen aus dem Food & Agrar Bereich, aber auch Digitalisierungsthemen sind herzlich willkommen. Interessierte Gründerteams haben dreimal im Jahr die Möglichkeit, sich auf einen Platz im Seedhouse zu bewerben. Die ausgewählten Startups werden mindestens 3 und maximal 6 Monate lang gefördert. Am stärksten profitieren die Gründer*innen von dem riesigen Unternehmenspool, denn so gibt es für jede Frage und jedes Problem Spezialist*innen, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das Seedhouse erarbeitet gemeinsam mit den Teams Meilensteine, die nach und nach erarbeitet und während der Förderung erreicht werden müssen. Finanziert wird dieser Leuchtturm der Startup-Förderung durch das InnovationsCentrum Osnabrück und durch die Seedhouse Beteiligungs GmbH.

DAS Digitalevent in Osnabrück – Die innovate!

Der Sieger-Pitch: die Blue Mountain GmbH gewinnt mit ihrer ‚PowderBee‘ auf der innovate! in der Kategorie Campus.

Schon zum 8. Mal fand in diesem Jahr die innovate!Convention & Awards statt und überzeugte im großen Stil und vollen Haus im Alando Palais. Mehr als 500 Anmeldungen (doppelt so viele wie im letzten Jahr!) und über 70 Bewerbungen für die Awards beweisen den Andrang auf die Veranstaltung, die sich rund um das Thema Digitalisierung und Innovation dreht. Ursprünglich von Wolf Goertz initiiert, wird das Event mittlerweile von Netrocks und vier weiteren Osnabrücker Agenturen organisiert.

Die Abendveranstaltung wurde dieses Mal um ein Nachmittagsprogramm erweitert: Keynotes, Workshops und ein Barcamp bezogen die zahlreichen Teilnehmer aktiv ins Programm mit ein und förderten den Austausch zwischen Studenten, jungen Unternehmer*innen und etablierten Firmen. Neben der Erweiterung des Programms kam auch ein weiterer Award dazu: der Food & Agrar Startup Award. Die Einführung dieses speziellen Awards lag uns sehr am Herzen, weil auf diese Weise neue Maßstäbe für Osnabrück und die Region gesetzt werden.

Die diesjährige innovate! setzt als Digitalevent in der Region ein Zeichen: Wir heben die Gründer- und Startup-Szene Osnabrücks damit auf das nächste Level!

Erfolgreich einen Schwerpunkt setzen

Die deutschen großen Startup-Hubs Berlin, Hamburg, München oder Frankfurt stellen kleinere, ländlichere Regionen zumeist in den Schatten. Sicherlich können wir auch nicht in allen Punkten mithalten, aber darum geht es auch gar nicht. Die Anziehungskraft der Metropolen ist nachvollziehbar, aber der Konkurrenzkampf äußerst groß. Dort ist jeder der Größte, Beste, Schnellste – ohne Selbstvertrauen kommen Gründer*innen natürlich auch nicht weit. Trotzdem gibt es in ländlichen Regionen wie Osnabrück einen entscheidenden Unterschied zur Großstadt: Man kennt sich. Osnabrück und seine Umgebung sind geprägt von mittelständischen, familiengeführten Unternehmen und vielen jungen Leuten, die zum Studieren in die weite Welt hinaus gehen und nach ein paar Jahren mit innovativen Geschäftsideen in die Heimat zurückkehren. Persönliche Beziehungen und Loyalität werden hier groß geschrieben.

Weiterhin gilt es, sich zu spezialisieren, seine Nische zu finden. Mit dem neuen Food & Agtech Award auf der innovate! und der Spezialisierung im Seedhouse auf Ernährungs- und Agrarwirtschaft, lotsen wir Startups aus den genannten Bereichen nach Niedersachsen. Netrocks Geschäftsführer Wolf Goertz hat es sehr treffend zusammengefasst:

„Es kommt als nicht darauf an, noch mehr verschiedene Startup-Branchen hierher zu holen, sondern nun erfolgreich diesen Schwerpunkt mit Osnabrück zu besetzen und dass die entscheidenden Akteure der Region daran mitwirken. Die letzten Jahre haben nicht nur wir hart daran gearbeitet, nun darf die Region auch mal ‚groß denken‘.“

 

WordPress Themes