Netrocks-Monitor: Foodtech beats Corona

Netrocks sucht digitale Lösungen in der Corona-Krise

Es ist Zeit für digi­ta­le Lösun­gen und die Digi­ta­li­sie­rung der Food­bran­che ist gefrag­ter denn je! Coro­na ist für vie­le Unter­neh­men eine Her­aus­for­de­rung und gleich­zei­tig eine rie­si­ge Chan­ce, neue Wege zu gehen und inno­va­ti­ve Pro­zes­se, digi­ta­le Lösun­gen und moder­ne Geschäfts­mo­del­le anzugehen. 

Mit unse­rer kur­zen Umfra­ge haben wir eure digi­ta­len inno­va­ti­ven Lösun­gen gesucht und gefun­den. Zahl­rei­che Unter­neh­men haben teil­ge­nom­men und gezeigt: Zusam­men kön­nen wir es schaf­fen! Wir sind begeis­tert, dass dis­rup­ti­ve, resi­li­en­te Inno­va­tio­nen an die Stel­le von kon­ven­tio­nel­len Sys­te­men treten. 

Eine Über­sicht mit einer Aus­wahl der Teilnehmer*innen.

Die Krise als Chance für kleine und mittelständische Unternehmen

Um die Lebens­mit­tel­bran­che, auch über Kri­sen­zei­ten hin­aus, am Lau­fen zu erhal­ten und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln, gewäh­ren vie­le Unter­neh­men Rabat­te, erlas­sen Grund­ge­büh­ren und bie­ten kos­ten­lo­se Schu­lun­gen oder Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten an. Neben all den Sor­gen, erge­ben sich somit beson­ders für klei­ne und mittelständische Unter­neh­men Chan­cen, die Digi­ta­li­sie­rung ihres Geschäftsmodells zuzu­las­sen und umzusetzen.

Unse­re Befra­gung hat erge­ben, dass die Hälf­te der digi­ta­len Lösun­gen zwar schon vor der Kri­se als Idee bestan­den, aber dadurch erst so rich­tig ins Rol­len gekom­men sind. Es wird deut­lich, dass außer­ge­wöhn­li­che Situa­tio­nen auch außer­ge­wöhn­li­che Lösun­gen und Ideen her­vor­ru­fen können.

#foodtechbeatscorona

Gemäß dem Mot­to „Time to evol­ve your busi­ness as #food­tech­beat­sco­ro­na“ bie­tet unser Mini-Moni­tor einen Ein­blick in digi­ta­le Lösungen für die Food­bran­che. Vie­le Ideen sind unkom­pli­ziert zu imple­men­tie­ren und brin­gen Sta­ke­hol­dern ent­lang der Lebensmittelwertschöpfungskette vielfältige Vor­tei­le. Alle Teilnehmer*innen wur­den in unser Schau­bild auf­ge­nom­men und die bes­ten zehn Ideen in unse­ren TOP10-Kata­log plat­ziert, um sie wich­ti­gen Entscheider*innen der Bran­che prä­sen­tie­ren zu kön­nen. Das inno­va­tivs­te Pro­jekt erhält außer­dem die Chan­ce, sein Kon­zept auf der innovate!X am 29.10.2020 vorzustellen.

Mit unse­rem Top10-Kata­log stel­len wir euch stolz eini­ge inno­va­ti­ve digi­ta­le Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen vor, die beson­ders in Kri­sen­zei­ten — aber auch dar­über hin­aus — Unterstützung bieten.

Wir freu­en uns wahn­sin­nig über die posi­ti­ve, viel­fäl­ti­ge Reso­nanz und bedan­ken uns an die­ser Stel­le bei unse­ren Part­nern: der inno­va­te!, f3 farm.food.future und der Ger­man Agrif­ood Socie­ty.

Ihr seid gespannt, wer es in die TOP 10 geschafft hat? Hier fin­det ihr unse­ren Food­tech-Moni­tor als Download.

Wir setzen uns ein: für Startups, für die Region, für Innovation!

bvds
iuk-unternehmensnetzwerk-osnabrueck
VWO
WJD_LOGO_4c
VfL-Partnerlogos_Club-Lila-Weiss-positiv
WordPress Themes