So war der Farmhack-Hackathon 2020!

Der Farmhack — Ein Hackathon der besonderen Art

Am 20. Und 21. Novem­ber fand dieses Jahr in Osnabrück zum zweit­en Mal der Agrar-Hackathon „Farmhack“ statt. Der Hackathon wurde let­ztes Jahr zum ersten Mal auf der inno­vate! Start­up-Con­ven­tion 2019 abge­hal­ten. Der virtuelle Farmhack nahm in diesem Jahr vor allem Her­aus­forderun­gen durch die Coro­na-Krise in den Fokus.

Bei dem Hackathon kamen 65 Entwick­ler, Agrar-Experten und Studierende ver­schieden­er Fachrich­tun­gen aus ganz Deutsch­land  zusam­men, um sich zwei Tage mit ver­schiede­nen The­men unter dem Mot­to: „F:IGHT against Coro­na“ auseinan­der zu set­zen. Dafür wur­den im Vor­feld ver­schiedene Chal­lenges definiert, darunter vier Kern­chal­lenges, die umfassende Her­aus­forderun­gen der Agrar­wirtschaft und der angeschlosse­nen Lebens­mit­tel­w­ertschöp­fungs­kette beschrieben.

Den mit 1.250€ dotierten ersten Platz erre­ichte dabei das Team „Pop­Up Places“ mit ein­er KI-basierten Plat­tform zur Stan­dor­top­ti­mierung von Foodtrucks. Auf dem zweit­en Platz lan­dete ein Duo, das eine auf Shopi­fy basierte App entwick­elte, um region­al ange­baute Lebens­mit­tel ein­fach per Klick zu vertreiben. Den drit­ten Platz ergat­terte das Team „Pop­eye“, das einen Prozess zur Vorher­sage des Wach­s­tums von Spinat für den Mark­t­führer für Tiefküh­lkost Iglo entwick­elte.

Über den Farmhack

Der Farmhack ist ein Hackathon mit Fokus auf die Agrar­wirtschaft und angren­zende Bere­iche. Die 2019 im Rah­men der inno­vate! erst­ma­lig aus­gerichtete Ver­anstal­tung hat sich zum Ziel geset­zt inno­v­a­tive Konzepte und Lösun­gen zu entwick­eln und somit die Dig­i­tal­isierung der Land­wirtschaft voran zu treiben.

Ver­anstal­tet wird der Farmhack von der Inno­vate GmbH in enger Koop­er­a­tion mit uns, der Netrocks GmbH sowie der Seed­house Beteili­gungs-GmbH und weit­eren Part­nern.

Teil­nehmer sind neben Fachkräften aus den Bere­ichen der IT und der Agrar­wirtschaft auch Studierende ver­schieden­ster Fachrich­tun­gen. Nach einem kurzen Kick-Off arbeit­en die Teams über Nacht an den aus­geschriebe­nen Her­aus­forderun­gen und treten in einem Wet­tbe­werb gegeneinan­der an. Die besten Lösun­gen wer­den dabei von ein­er Fachjury prämiert. Der virtuelle Farmhack 2020 wurde durch das Pro­gramm SmartA­gri­Hubs von der EU-Kom­mis­sion finanziell unter­stützt.

Da der Farmhack dig­i­tal stat­tfind­et, kön­nen sich die Teams über den Farmhack-Slack-Kanal formieren, organ­isieren und zu Ihren Ideen aus­tauschen.

Über SmartAgriHubs

SmartA­gri­Hubs ist ein 20 Mil­lio­nen Euro teures EU-Pro­jekt im Rah­men des Hor­i­zont-2020-Instru­ments und bringt ein Kon­sor­tium von weit über 164 Part­nern aus dem europäis­chen Agrar- und Lebens­mit­telsek­tor zusam­men. Ziel des Pro­jek­ts ist es, die Dig­i­tal­isierung der europäis­chen Land­wirtschaft zu ver­wirk­lichen, indem ein land­wirtschaftlich­es Inno­va­tions-Ökosys­tem gefördert wird, das auf Exzel­lenz, Nach­haltigkeit und Erfolg aus­gerichtet ist.

Wenn ihr Inter­esse habt, meldet euch doch gerne an oder informiert euch unter www.farmhack.de

Wir setzen uns ein: für Startups, für die Region, für Innovation!

bvds
iuk-unternehmensnetzwerk-osnabrueck
VWO
WJD_LOGO_4c
VfL-Partnerlogos_Club-Lila-Weiss-positiv
WordPress Themes